info@aerzteverband.de l Jetzt Spenden!

Wie ist der Ärzteverband Tabakprävention (AVT) aufgebaut?

AVT setzt sich aus einzelnen Gruppen, die an fast allen Universitätskliniken in Deutschland implementiert werden, zusammen. Diese werden von den Mitgliedern, dem Vereinsvorstand, dem Kuratorium sowie dem Beirat unterstützt und sind folgendermaßen organisiert:

1) Lokalvorstände

Der Vorstand an der jeweiligen teilnehmenden Universitätsklinik besteht aus einem Gruppenleiter und fünf Koordinatoren. Klinikärzte halten diese Positionen inne und weisen bei Abschluss ihrer Tätigkeit Nachfolger ein. So kann die jeweilige Lokalgruppe nachhaltig bestehen. Die Lokalvorstände werden finanziell und ideell von dem Vereinsvorstand unterstützt (siehe Punkt 2). In der Praxis ergänzt man sich oft gegenseitig. Die hier genannte Aufgabenverteilung dient als Orientierungshilfe. Für sämtliche Aufgaben stehen optimierte Anleitungen zur Verfügung, sodass diese effizient und ohne unnötigen Aufwand verrichtet werden können.

Gruppenleiter

  • Gründer der universitären AVT Gruppe oder Nachfolger des Gründers.
  • Ansprechpartner für die Koordinatoren bei Unklarheiten.
  • Aufrechterhaltung der Organisationsstruktur.
  • Organisation von lokalen Gruppentreffen
  • Teilnahme an Bundestreffen
  • Zusammenarbeit mit dem Vereinsvorstand

Koordinator für Kontaktaufnahme

  • Erstellung und jährliche Aktualisierung einer Liste mit den Kontaktdaten der MdB des Einzugsgebietes.
  • Sicherstellung, dass alle relevanten Mitglieder des Bundestages im Einzugsgebiet der Universitätsklinik kontaktiert wurden.
  • Buchführung über Zeitpunkte und Art der Kontaktaufnahme.
  • Ziel ist jeweils, dass alle Mitglieder des Bundestages des Einzugsgebietes der Universitätsklinik mindestens ein Treffen pro Jahr mit einem Mitglied des AVT haben. Hierüber sollte Buch geführt werden.

Koordinator für Treffen mit Mitgliedern des Bundestages

  • Zuweisung von Ärztinnen und Ärzten der jeweiligen Universitätsklinik bzw. des Einzugsgebietes der Universitätsklinik zu einem vom Koordinator für Kontaktaufnahme vereinbarten Treffen: Terminfindung und Treffpunkt.
  • Ggf. Erstattung der Fahrtkosten / Unkosten.
  • Einweisung und Vorbereitung des jeweiligen Arztes / der jeweiligen Ärztin auf den Termin mit den ausgearbeiteten Materialien des Verbands.
  • Erstellung einer Jahresübersicht über abgelaufene Treffen und jeweilige Ergebnisse.

Koordinator für lokale Ärzteanwerbung und Öffentlichkeitsarbeit

  • Anschreiben aller niedergelassenen Ärzte des Einzugsgebietes der Universitätsklinik und Aufforderung zum Beitritt der lokalen Gruppe nach standardisiertem Vorgehen.
  • Verwaltung der Ausgaben für zweckmäßige Mittel (bspw. Klassenraumutensilien) und Verwahrung der Rechnungsbelege für alle Ausgaben.
  • Tätigung der jährlichen Rückzahlungen bei Überschüssen an die/den aktuellen KassenwartIn des Vereins.
  • Anfertigung von jährlichem Budget- und Tätigkeitsbericht für den KassenwartIn und die KassenprüferIn des Vereins.

Koordinator für Finanzierung

  • Mitgliedsbeiträge aus dem jeweiligen Einzugsgebiet der Universitätsklinik stehen der jeweiligen Medizinfakultät in voller Höhe zur Verfügung.
  • Ausgaben müssen belegt werden, damit wir gemeinnützig bleiben können und Spenden sowie Mitgliedsbeiträge absetzbar bleiben. Der Koordinator führt daher detailliert Buch über Einnahmen und Ausgaben und entlastet so die Arbeit des Kassenwarts des Vereins, dem er diese Berichte jährlich zukommen lässt.

Koordinator für studentisches Engagement

  • Kontakt zur lokalen Gruppe an der jeweiligen Medizinfakultät und gegenseitige Unterstützung der Aktivitäten.
  • Ggf. Organisation von Weiterbildungsveranstaltungen für die ehrenamtlich engagierten Medizinstudierenden.

 

2) Vereinsvorstand

Der als gemeinnützig anerkannte Ärzteverband Tabakprävention e.V. wurde gegründet, damit Investoren Ihre Spenden von der Steuer absetzen können. Die Vorstandsmitglieder haben außerdem die Aufgabe, nationale Gruppenleitertreffen zu organisieren, sowie eine globale Übersicht über die Aktivitäten und Erfolge des Netzwerks zu erstellen. Außerdem trägt der Vorstand für ein kontinuierliches nationales Weiterentwicklungskonzept sorge. Der Kassenwart empfängt sämtliche Mitgliedsbeiträge und verteilt sie in voller Höhe an die jeweiligen Einzugsgebiete der Universitätskliniken, aus dem die Beiträge kommen.

 

Vorstand:

Sprecher & Vorsitzender: Titus J. Brinker, Universitätsklinikum Essen

stellv. Vorsitzende: Julia Holzapfel, Onkologie, Klinikum Leverkusen

 

Weitere Vorstandsmitglieder:

Prof. Dr. Dirk Jäger, Direktor, Nationales Centrum für Tumorerkrankungen, Heidelberg

Prof. Dr. Tobias Welte, Direktor, Abteilung für Pneumologie, Universitätsklinik Hannover

Prof. Dr. Felix Herth, Direktor, Thoraxklinik Heidelberg, Universitätsklinikum Heidelberg

Prof. Dr. Franz Vogelmeier, Klinik für Innere Medizin Schwerpunkt Pneumologie, Universitätsklinikum Marburg

 

Folge uns bei Facebook

  • Auszeichnung durch die Bundeskanzlerin

  • Unser Vorstandsmitglied Ärztin Lorena Steinbach im Interview

  • Vorstandsmitglied Dr. Joachim Kamp im Interview

  • Vorstandsmitglied Prof. Dr. Dirk Jäger im Interview

  • Die ersten Mitglieder unseres Ärzteverbandes

nach oben